Als sog. “Wendekind” wuchs ich im wunderschönen Vogtland in der Stadt Treuen (Sachsen) auf. Ich liebe es, sportlich aktiv zu sein, genieße die Natur und den Austausch mit anderen Menschen.

Nach meiner schulischen Ausbildung studierte ich Lehramt in Nürnberg und ging 2012 das erste mal mit dem Rucksack auf Reisen, das 2013 zu einer größeren Reise ausgeweitet wurde. Ich erlebte Länder wie Laos, China, Indonesien, Thailand und Cambodia.

Meine Verbundenheit mit Asien und meine Leidenschaft zum Sport vereinten sich über die Jahre zu dem, was ich jetzt bin.

Wie ich zum Yoga fand

 

Im Winter 2012 startete ich eine fünfwöchige Rucksackreise durch Laos mit meiner damaligen Studienfreundin Susanne. Wir erlebten den Zauber Süd-Ost-Asiens in allen Facetten. Begeistert von dem Kontinent entschied ich mich 2013 alleine auf die Reise zu begeben und reiste 3,5 Monate durch China, Indonesien, Thailand und Kambodscha. Auf dieser Reise fand ich zu mir selbst und entdeckte die Kraft des Yogas für mich.

Seit dem belese ich mich auf diesem Gebiet und tauche immer tiefer in die Yogawelt ab. Yoga gab mir nicht nur körperlich mehr Flexibilität und Stärke, sondern auch mental/spirituell ließ es mich wachsen. Ich lernte noch mehr Achtsamkeit gegenüber mir Selbst und meiner Mitmenschen. lernte Entscheidungen zu treffen, selbstbewusster zu leben und den Fokus auf wichtige Dinge zu lenken. Es verhalf mir zu einen bewussteren Umgang mit mir Selbst, der Natur und mit allen Menschen meines Umfeldes.

Da meine Lebenseinstellung mehr und mehr zur Passion wurde, wuchs der Gedanke dies zum Beruf zu machen. Ich möchte meine Leidenschaft und mein Wissen an meine Teilnehmer weiter geben und sie auf ihrem persönlichen Yogaweg begleiten. Sei es eine Entwicklung auf dem körperlichen Aspekt, der spirituellen Ebene oder mit dem Ziel, mehr für sich selbst zu tun.

Sportlicher Hintergrund

 

Sportlich aktiv bin ich schon mein ganzes Leben! Volleyball, Beachvolleyball, Fußball und auch Krafttraining gehörten viele Jahre zu meinem Alltag. 2013 entdeckte ich neben dem Yoga auch das Obstacle Course Racing (Hindernisläufe) für mich und seit dem entwickelte ich mich in diesem Bereich weiter.

Ich führte nebenbei mit meinem damaligen Partner das Kleingewerbe Runtopia in Döhlau und wir wandelten es 2018 in einen Verein um. Zudem bin ich Gründungs- und Vorstandsmitglied des deutschen Verbandes für Hindernisläufe, der OCRA Germany.

Meine persönlichen Highights in den letzten Jahren waren einige Podiumsplätze wie bei der Europameisterschaft in Frankfurt 2017, OCR Series Germany 2017, AgeGroup DACH-Series Spartan Race; die Qualifikation und Teilnahme an der Europameisterschaft 2018 in Dänemark und der Weltmeisterschaft 2018 in London; und 2019 die erfolgreiche Teilnahme am Spartan Race Ultra Beast in Polen mit 52,5km, 60 Hindenrissen und 3500 Höhenmetern in 12h40min.

Yoga ist ein fester Bestandteil in meinem Training und ich verdanke dem Yoga viele Erfolge.

Beruflicher Werdegang / Aus- und Weiterbildungen

 

Nach meinem Abitur studierte ich Grundschullehramt an der Friedrich Alexander Universität in Nürnberg. Das zweijährige Referendariat absolvierte ich in Münchberg und arbeitete danach 4 Jahre in meinem Lehrberuf. 

In dieser Zeit bildete ich mich im sportlichen Sektor bereits weiter, indem ich die Ausbildung zum Fitnesstrainer B Lizenz und Personal Trainer an der Akademie für Sport und Gesundheit absolvierte.

2018 meldete ich mich für die 200h Yogalehrerausbildung zertifiziert von der Yoga Allianz bei Amienas Werkstatt in München an. Der Abschluss dieser Ausbildung erfolgte im November 2019. Zusätzlich besuchte ich im September 2019 die Ausbildung zum Athletic Flow Trainer, das High Intensity Intervall Training mit wunderschönen Yoga Flows verbindet. Ende 2020 absolvierte ich die 50h Ausbildung zur Yoga Nidra Lehrerin und Anfang 2021 beendete ich die 50h Ausbildung zur Yin Yoga Lehrerin.

Mein Weg zu Yoga und dem Studio